Ekoloji

Published on Haziran 17th, 2019 | by Avrupa Forum 3

0

Die Klimagläubigen – StifterInnen einer neuen Weltreligion mit Wertschöpfung – Harry R. Wilkens

Beim Lesen von Artikeln und Lesermeinungen über Klimawandel, Umweltschäden, erneuerbare Energie und Elektrofahrzeuge in intelligenten Webseiten und Twitterkonten, wie http://achgut.de, kann man paranoid werden angesichts des Höhenflugs radikaler grüner Ideen und Bewegungen, zu denen letztendlich auch die Bio-Edelfresswelle für Besserverdienende und der Genderwahn gehören.

Da schildert – anonym – ein Bauingenieur die riesigen und unlösbaren Probleme, die auf ihn zurasen, mit den im Grunde grotesken Wünschen der Bauherren nach (schließlich viel zu langsamen!) E-Auto-Ladesäulen oder nur einfachen Klappdeckel-Steckdosen zu demselben(!) Zweck. All dies mit schwindelerregenden elektrischen Leistungen von Transformatoren und anderen Installationen, die normalerweise nur im Verborgenen wirken sollten. Und mit Ladezeiten von bis zu 20 Stunden…

Das sind unlösbare Aufgaben, wo sogar der geniale Daniel Düsentrieb das Handtuch wirft und wie der Schweizer katholische Soziologiegott Jean Ziegler die Hände brav zum Gebet vor der Heiligen Greta und ihrer verklärenden Sonnenblume falten muss. Denn letzten Endes stehen wir vor einer neuen Religiosität, bzw. vor einer neuen Art der Wertschöpfung, denn “wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Feuer springt” – um einen berühmten Spruch aus dem Ablasshandel zu zitieren… Denn viel Geld fließt, um sich ein gutes, grünes Gewissen zu erkaufen. Und letzten Endes bringt auch das Flugschämen mehr Geld ein, wenn man die Eisenbahn oder das Kreuzfahrtschiff nimmt…

Die grünen ProphetInnen und GötzInnen sitzen in den Regierungen, Universitäten und Redaktionen und jeder kennt die Namen und holden Antlitze der Engel mit Ehrendoktortiteln, die dem noch frucht- und furchtbaren Schoß der höchsten Physikerin der Welt entsprungen sind und weiterhin der Angela Dorothea Kasner Merkel entspringen. Irgendwie erinnert das an die verrückten Physiker der Komödie von Friedrich Dürrenmatt.

Der Religions- und Geldstifter George Soros findet wie in seiner Jugend das Heil wieder in Deutschland, dem Paradies der Grünen, die Hoffnung seines idealen Europas. Sogar einer europäischen multikulturellen Rasse, entstanden aus der großen Transformation dank der merkelschen Massenimmigration und spezifisch deutschen Islamisierung. Und dank eines grünen, säkulären Islams, wie er dem deutschen Grünen-Politiker Cem Özdemir vorschwebt.

Grün ist die Farbe des Islam und auch der Dschihadisten. Zudem hat diese Farbe sehr viele Bedeutungen in dieser Weltreligion… Allerdings gibt es viele Fotos von muslimischen Grünen, darunter schwedische Politiker, die offen und insgeheim die auch von Erdoğan verwendete Geste der ägyptischen Muslimbruderschaft – die “Rabia-Hand” – zeigen. In einem Falle verweigerte ein muslimischer grüner Schwede einer Journalistin den Händedruck und trat zurück. Darauf wird leider viel zu wenig geachtet, auch von den staatlichen Geheimdiensten…

Allerdings machen nicht alle Muslime diesen Zirkus mit. So erkennt der Schweizer Islamologe Hafid Ouardiri: “Der Mensch, während seines ganzen Lebens hienieden, frisst, schreit, scheißt, zerstört, und manchmal betet er. Er führt die Welt und die Menschheit in ihr Verderben und beteuert jedem, der es hören will, dass er eine grüne Seele hat. Welch’ Heuchelei!”

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


About the Author



Bir cevap yazın

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Back to Top ↑