Almanya

Published on Kasım 18th, 2018 | by Avrupa Forum 2

0

Solidaritätskreis „Freiheit für Adil Demirci“ schickt hochrangige Delegation nach Istanbul

Presseerklärung des Solidaritätskreises „Freiheit für Adil Demirci“

Solidaritätskreis „Freiheit für Adil Demirci“ schickt hochrangige Delegation aus Politik, Medien und Gesamtbetriebsrat zur Prozessbeobachtung im Fall Demirci nach Istanbul

Seit dem 13.04.2018 sitzt der Kölner Sozialwissenschaftler und Journalist Adil Demirci in türkischer Haft. Nach einer Zwischenverhandlung am 26.10.2018 zur Haftüberprüfung, beginnt nun am 20.11.2018 der Prozess des Kölners.

Der Vorwurf: Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Begründet wird dies damit, dass Adil Demirci in den Jahren 2013, 2014 und 2015 an Beerdigungen von Anti-IS-Kämpfern teilgenommen und über diese berichtet habe. Adil Demirci schrieb für die regierungskritische und türkischsprachige Nachrichtenagentur Etha, für die auch die ebenfalls der Terrorpropaganda beschuldigte deutsche Journalistin Mesale Tolu schrieb.

Die Hoffnung, dass Adil Demirci aus der Haft entlassen und unmittelbar danach in seine Heimat nach Deutschland ausreisen darf, ist groß. Aufgrund der weiterhin willkürlichen Justizsprechung in der Türkei ist jedoch nichts auszuschließen und alles zu erwarten. Adil Demirci ist auf das Schlimmste eingestellt und hofft das Beste.

Erst am 14.11.2018 wurde die ebenfalls in der Türkei angeklagte kurdische Sängerin Hozan Cane zu 6 Jahren und 3 Monaten Haft verurteilt. Ein Urteil dafür, dass sie auf dem Wahlkampf der oppositionellen Partei HDP gesungen und in einem Film über Yeziden mitgespielt hat.

Die Festnahme Adil Demircis während seines Kurzurlaubs in Istanbul, die Inhaftierung im Hochsicherheitsgefängnis, die lange Untersuchungshaft sowie das Fehlen eines Straftatbestands in der Anklage, all das machen den Fall Demirci zum Thema für kritische Politiker und Menschenrechtler. Die sechs Prozessbeobachter für Adil Demirci´s Gerichtsverhandlung am 20.11.2018 stehen bereits in den Startlöchern und sind ebenfalls auf alle Eventualitäten vorbereitet.

Zum ersten Prozesstermin am Dienstag, 20.11.2018 reisen folgende Prozessbeobachter in die Türkei:

Günther Wallraff, Journalist und Autor.

Anke Brunn, (SPD) MdL NRW / Präsidium des Internationalen Bunds (IB)

Sabine Skubsch, Vorsitzende des Konzernbetriebsrats Internationaler Bund (IB) e.V.

Jörg Detjen, (Die Linke) Mitglied des Rats der Stadt Köln

Heike Hänsel, (Die Linke) MdB

Rolf Mützenich, (SPD) MdB

Adil Demirci´s Familie und alle UnterstützterInnen des Solidaritätskreises „Freiheit für Adil Demirci“ hoffen, dass Adil an seinem Geburtstag am 21.11.2018 endlich wieder seine Freiheit zurück geschenkt bekommt!!!

Der Solidaritätskreis „Freiheit für Adil Demirci“

Kontakt: [email protected]

0178 8571803

0177 7796459

Köln den, 19.11.2018

 

Tags: , ,


About the Author



Bir cevap yazın

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Back to Top ↑