Genel

Published on Mayıs 18th, 2017 | by Avrupa Forum 3

0

Rassismus und Antisemitismus heute – Harry R. WILKENS

Das deutsche Volk ist ein Volk des Konsenses, also gemeinsamen Fühlens, das unter anderem auf gemeinsamen Mythen aufbaut. Deswegen sind radikale politische Änderungen sehr schwierig möglich – oder eben im Rahmen eines Konsenses, z.B. den des Nationalsozialismus oder des Merkelismus. Es gibt “richtige” Deutsche – sogenannte “Biodeutsche” – und es gibt in Deutschland geborene oder eingebürgerte deutsche Staatsangehörige “mit Migrationshintergrund” wie den Grünen-Politiker Cem Özdemir – ein Schwabe, der seine Reden oft beginnt mit “Wir Deutsche…” Dies kann selbstverleugnend dahin gehen, dass sich solche voll-integrierte “Fremde”, zur “Erbschuld” des Holocausts bekennen… Dieses bizarre Verhalten gehört zum typisch deutschen Phänomen “Sühnestolz”…

Dies erinnert mich an meine Kindheit und Jugend in meiner Heimatstadt Kaiserslautern, eine amerikanisch-französische Garnisonsstadt mit zahlreihen Antiquitätenläden, in denen ich gerne stöberte. Als ich einmal einen Ladeninhaber, der immer seinen Hut aufbehielt, etwas auf Jiddisch fragte, wurde er wütend, wedelte mit seinem Personalausweis und schrie: “Ich bin Deutscher”. Jedoch sprach er mit einigen Besuchern oft Polnisch und Jiddisch. Aus Angst vor den Deutschen hatte meine Mutter nie gewagt, mir etwas Polnisch beizubringen. Jiddisch lernte ich als “Schickjingl” für die Besitzer von Nachtclubs.

Inzwischen haben wir wieder Übergriffe auf Juden, nicht immer unter falscher Flagge: Schiessereien in der Synagoge von Kopenhagen, das Attentat im koscheren Supermarkt von Paris, die Anschläge auf die jüdische Schule von Toulouse und das jüdische Museum von Brüssel. Dazu zahlreiche Übergriffe gegen Juden in Deutschland, meist in Berlin, und natürlich allerorten in Europa antisemitische Schmierereien und Friedhofsschändungen.

Das Zentrum des modernen Antisemitismus ist der Iran. Gerade in diesen Tagen wird unter dem Vorwand der Präsidenten-Scheinwahl vom 19. Mai wieder peinliche Propaganda für den Iran im deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehen betrieben. Dabei muss man sich bewusst sein, dass aufgrund der jungen Bevölkerung dieses Schurkenstaates die Mehrzahl der Menschen gar nichts mehr anderes als diese Horrorherrschaft kennt.

Die Menschen haben sich damit abgefunden, dass die sogenannte Europäische Gemeinschaft im Mittelmeer Nord- und Schwarzafrikaner elendig krepieren lässt, auch in den von der EU finanzierten “Auffanglagern” in Libyen und anderswo. Und darin sind die weißen Flüchtlinge aus dem Nahen und Mittleren Osten noch gar nicht inbegriffen, deren Schicksal wir schon zur Genüge kennen… Alle diese Menschen werden unmenschlich behandelt und unbarmherzig in ihre Heimatländer zurückgeschickt, wo sie oft Gefängnis oder Tod erwartet.

Es ist Irrsinn, zu glauben, dass das Anschleimen an Erdoğan, Rohani, Salman und andere Despoten des Dar-al-Islam den Dar-al-Kufr der “Ungläubigen” retten würde. Sogar Donald Trump und sein jüdischer Schwiegersohn haben dies nicht begriffen, und Emmanuel Macron genau so wenig. Sind die türkischen Flüchtlinge in EU-Staaten, allen voran in Deutschland, wirklich sicher? Nach der Auslieferung des in der Schweiz (lediglich ein Schengen-Staat!) als politischer Flüchtling anerkannten kurdischen Familienvaters Mehmet Yesilçali darf dies stark bezweifelt werden. Auch Fethullah Gülen ist in den USA nicht mehr sicher.

Es gibt so viele Stiftungen, deutsche, amerikanische, türkische, saudische, islamische, jüdische, dazu die Wallstreet, die Bilderberger, mächtige Freimaurerlogen und andere Sponsoren, so dass niemand mehr weiß, wer wen finanziert. Als Aushängeschild werden berühmte VIPs benutzt, wie weiland Jean-Paul Sartre, Heinrich Böll, und immer noch Jean Ziegler, Norman Paech, Noam Chomsky, Angelina Jolie und weiß der Geier wer. Die meisten davon wissen überhaupt nichts davon, oder haben lediglich eine Unterschrift geleistet, die dann noch andere, Normalsterbliche, anzieht, die keine Immunität besitzen und dann in das Visier der Geheimdienste geraten, allen voran des MIT und des MOSSAD.

Es ist bekannt, dass viele westliche Geheimdienste mit dem MIT, dem VEVAK und anderen Geheimdiensten von Schurkenstaaten kollaborieren. Auch zwischen dem Mossad und den saudi-arabischen Behörden gibt es einen Austausch.

Es heißt immer “Nie wieder Auschwitz”, und trotzdem haben die Genozide seit 1945 zugenommen, sogar in von den UN-Truppen zur “Schutzzone” erklärten gefährdeten Gebieten. Scheinheilig wird so manches von den Behörden verschwiegen, auch Übergriffe durch und auf Ausländer, und Gewalttaten, wie z.B. im savoyischen Annemasse, wo Ende Februar im Busbahnhof vier Fernbusse der Verbindung Genf/Annemasse-Marokko um Mitternacht in Flammen aufgingen, aber die Medien Stillschweigen bewahren mußten.

Hinzu kommen die Aktivitäten unter falscher Flagge, auf die ich immer wieder verweise, und von denen zuletzt die eines Bundeswehroffiziers und zugleich “syrischen Flüchtlings” nicht mehr vertuscht werden konnte… Aber in Deutschland wacht das “Wahrheitsministerium” des Justizministers Heiko Maas, der so sehr dem Adolf Eichmann ähnelt, darauf, dass Kritiker solcher Mißstände zum Schweigen gebracht werden.

In Deutschland gehören honorige Mitglieder von Täter- und Opferfamilien, wie einerseits Schirach, Gabriel, Frank, Gurlitt und andererseits Rommel, Cohn-Bendit, Berggruen uvam zur Elite, und man kann sie manchmal in Talkshows und auf Bestellerlisten sehen.

Aber auch die Franzosen und Schweizer können auf ihre NS-Vergangenheit nicht stolz sein. Einige wenige Kinogänger haben letztes Jahr den auf Tatsachen aus der NS-Zeit beruhenden Schweizer Film “Un Juif pour l’exemple/Ein Jude als Exempel” gesehen, und die Juden erinnern sich ohnehin daran, dass ihre Leidensgenossen von Schweizer Zöllnern an deren französische und deutsche Kollegen übergeben wurden und oft in Vernichtungslagern endeten…

18.05.2017

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


About the Author



Bir Cevap Yazın

Back to Top ↑