Almanya

Published on Ağustos 17th, 2018 | by Avrupa Forum 3

0

Merkelistan unterstützt den Islamischen Staat – Harry R. Wilkens

Nicht nur in Deutschland hält man sich mit Islamkritik zurück, wohl um Gewalttaten und gar Attentate zu vermeiden. Aber Anfang August übertrieb die Westschweizer Presse, als sie sich tagelang über eine brutale Prügelattacke auf junge Frauen in Genf aufregte, die stattfand, als sie frühmorgens einen Nachtclub verließen, jedoch verschwieg, dass es sich um “französische” Maghrebiner aus dem nahen Savoyen handelte…

Und es kann vorkommen, dass in Deutschland Mädchen, Frauen und Männer auf ihre ehemaligen Peiniger aus dem Islamischen Staat – mit oder ohne deutschen Pass –  stoßen, die hier eine ruhige Kugel schieben, nachdem sie als Flüchtlinge bzw. “Geflüchtete” anerkannt worden sind, wohingegen harmlose Asylsuchende, von der Arbeitsstelle oder vom Klassenzimmer heraus abgeschoben werden.

Die deutschen Ermittlungsbehörden sind faul, dumm und frech, auch uns Journalisten gegenüber. Weil ich für säkuläre Türken und Kurden schreibe, will man mit mir am liebsten nichts zu tun haben, verweigert Interviews und grenzt sich klar von uns ab.

Was Genf angeht, so versuchte ich ein paar Mal die Kontaktaufnahme, um Näheres zum Beispiel über die nordafrikanischen Prügelfranzosen zu erfahren, sowie über Manipulationen zum Schaden der Muslime, und auch um mal wieder einen kostenlosen Vortrag über Islamophobie und Antisemitismus anzubieten. Warum dies immer abgelehnt wird, wurde mir inzwischen klar: diese Vereine, die ihre Versammlungen mit einem arabischen Gebet beginnen und beenden, wollen mit solch Irdischem nichts zu tun haben. Jeder, der mitbeten will, ist willkommen. Beichten braucht hier niemand etwas.

Wenn ich in einer solchen islamischen Facebookseite kommentiere und/oder http://Avrupaforum.org sowie http://TheRegion.org empfehle, dann wird mein Kommentar in der Regel schon nach wenigen Minuten gelöscht…

Übrigens ist der Empfang auf jüdischer Seite nicht herzlicher. Ich verweise diesbezüglich auf einige meiner Artikel. Annäherungsversuche von meiner Seite gab es genug. Aber es sind halt nicht die meist Jiddisch sprechenden KZ und Holocaust überlebenden Juden meiner Kindheit, die leben jetzt auch lieber in New York, wo sie sich leider ebenfalls religiös abkapseln…

Wenigstens wollen die Juden niemanden bekehren, sondern unter sich bleiben, wohingegen die islamistischen Gefährder, die “Ungläubigen” –  wie vor allem die Jesiden – versklaven, zum Übertritt zum Islam zwingen oder töten wollen. In Europa haben sie dank der staatlichen Hilfsgelder genug Zeit und Muße, Terroranschläge zu planen, wie jetzt wieder zum Weihnachtsmarkt in Straßburg, Nürnberg, München und anderswo.

Man kann, wie Hannah Arendt in den 1960ern, inspiriert vom Eichmann-Prozess 1961, wieder von der “Banalität des Bösen” reden, wenn man sich die grausamen Entscheidungen vor allem deutscher Beamten und Beamtinnen ansieht, die sich als gute deutsche gesetzestreue Bürger betrachten, die nur ihre Pflicht tun. Natürlich wird auch mein Artikel Kontroversen hervorrufen, und das ist sogar beabsichtigt, dass viele meiner Leser endlich aufwachen.

Wie Eichmann kann man diese deutschen Entscheider nicht als rassistisch ansehen, sondern als normale Deutsche… Bleiben wir bei den Deutschen, denn sie sind doch ganz spezial, erstens wegen ihrer Obrigkeitshörigkeit und zweitens wegen der Zivilcourage, die bei ihnen weniger vorhanden ist als bei anderen Völkern, wie der schwache Widerstand gegen die Nazibarbarei zeigt.

Diese Mitläufer, die nach 1945 plötzlich Demokraten wurden, auch die vielen NS-Richter, die in den deutschen Gerichten sich ihren Rechtsstaat zusammenbastelten, erfüllten nur ihre “Pflicht”, wobei sie pflichtbewusster handelten, als es eigentlich erforderlich war, denn einen Rest von Moral hätten sie sich trotzdem bewahren können. Aber so hätten sie keinerlei Gewissensbisse und konnten ruhig schlafen.

Man muss die Haltung des Staates im weiteren Kontext sehen: Deutschland will nicht vom Islamischen Staat behelligt werden, ist deswegen nachsichtig und stellt sich dumm. Die Türkei jedoch bekämpft lieber die dem IS gegenüber feindlich gesinnten Kurden. Vielleicht werden die in Syrien und im Irak noch befindlichen IS-Kämpfer eines Tages von den Amerikanern ausgeschaltet, nach Europa und anderswo hin exfiltriert oder was auch immer. Den Erdoğan und die Merkel juckt das nicht, und vielleicht treten sie ja ohnehin bald ab, Inch’Allah.

Harry R. Wilkens

 17.08.2018

 

Illustration: Merkelruine

 

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


About the Author



Bir cevap yazın

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Back to Top ↑