Almanya

Published on Ekim 11th, 2018 | by Avrupa Forum 3

0

Bayernwahlen: Merkel bleibt Bundeskanzlerin bis mindestens Jahresende – Harry R. Wilkens

“Wer die CSU wählt, wählt Merkel!” Diese Binsenweisheit bleibt gültig, auch wenn die CSU auf ein historisches Rekordtief von bis oder gar unter 30 Prozent, und die SPD auf 10 Prozent oder gar weniger abstürzen. Die AfD und die Grünen werden wohl noch unter 20 Prozent bleiben, aber etwas mehr als die Freien Wähler. Die FDP könnte es wohl endlich wieder über die 5-Prozent-Hürde schaffen – im Gegensatz zu den traditionell schwachen Linken. Allerdings erwartet man auch wieder eine schwache Wahlbeteiligung, denn auch die Bayern haben an einem Sonntag Besseres zu tun – die von den Erdoğan-Wahlen vom 24. Juni ermüdeten türkischstämmigen Wahlberechtigten sowieso.

Zwangsläufig wird es auch in Bayern zu einer GroKo kommen, und zwar zwischen der nicht mehr alleinherrschaftsfähigen CSU mit den dort auf Gemeindeebene populären Freien Wählern oder – wie im wirtschaftlich und politisch vergleichbaren Nachbarland Baden-Württemberg – mit den populistischen Grünen. Aber zugleich wird die CSU nicht zuletzt wegen ihrem – vor allem in der Flüchtlingsfrage – unglaubwürdigen Parteivorsitzenden und Wendehals Horst Seehofer bundesweit an Einfluss verlieren… Vielleicht macht Seehofer als Merkelkasperl ohnehin nicht weiter und wird durch seinen redegewandten CSU-Kontrahenten Markus Söder ersetzt, oder alle – auch Angela Merkel – warten noch die Hessenwahl vom 28. Oktober ab, was wohl das Vernünftigste wäre. Dort käme es wohl wieder zu einer GroKo zwischen CDU und Grünen, und Andrea Nahles hätte es wesentlich leichter, dass ihre merkelhörige überflüssige SPD die Bundesregierung verlässt.

Über den damaligen bayrischen Ministerpräsidenten und jetzigen Bundesinnminister meinte der deutsch-jüdische Chronist Henryk M. Broder neulich: “Immer wenn er bei einer Pressekonferenz einen Witz macht, über den er anschließend nur selbst lacht, erkennt man seine wahre Qualität: Seehofer ist der Karl Valentin unserer Tage.” Hingegen wird die CSU auch in Brüssel weiterhin stark bleiben – stärker als jede andere europäische Nationalpartei im Rahmen der Europäischen Volkspartei (EVP) des Europäischen Parlaments. Und der CSU-Europapolitiker und EVP-Fraktionsvorsitzender Manfred Weber wird dort ohnehin bald den von der EU-Damenwelt gefürchteten Bussi-Bussi-Virtuosen Jean-Claude Juncker ablösen.

Aber nicht nur der im Vergleich zum jüngeren und agileren Söder jedes Wort penibel in den Mäandern seines greisen Hirns suchende Seehofer verliert weiterhin an Ansehen und Macht, sondern auch die vorzeitig vergreiste Bundeskanzlerin, deren inzwischen ebenfalls unmenschliche Flüchtlingspolitik und schamloser Kuschelkurs mit Erdoğan und anderen – auch afrikanischen – Potentaten den Teil ihrer Wählerschaft vergrault, der sich noch als humanistisch ansieht. Deswegen erhoffen sich die Optimisten unter den Europäern, dass “Mutti” Merkel schon 2019 Geschichte sein wird. Endlich, enfin, finally…

Harry R. Wilkens

11.10.2018

 

Foto: CSU-Kontrahenten Seehofer und Söder

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


About the Author



Bir cevap yazın

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Back to Top ↑